Freitag, 24.11.2017 04:31 Uhr

Große Weine des Languedoc Teil 3 La Clape

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Narbonne, 09.10.2017, 23:00 Uhr
Presse-Ressort von: LifestyleWeinKultur Bericht 4537x gelesen

Narbonne [ENA] Auch „La Clape“, Île de Grand Vins – gehört zu den jüngsten AOC-Weingebieten der Region Languedoc. Das in unmittelbarer Nähe von Narbonne gelegene Massif de la Clape war noch vor 600 Jahren eine zerklüftete Insel – die daraus hervorgegangenen zahlreichen Seen verliehen dem Landstrich die Bezeichnung insula laci, und auch heute noch sind an deren Stelle viele Mulden zu sehen.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Insel durch die von den Pyrenäen-Flüssen angeschwemmten Ablagerungen mit dem Kontinent verbunden. Seither trägt das Bergmassiv den Namen La Clape, was auf Okzitanisch so viel wie „Steinhaufen“ bedeutet. Das 6 Gemeinden umfassende Anbaugebiet ‘La Clape’ wurde am 9. Juni 2015 vom Nationalen Ausschuss des INAO offiziell anerkannt. Die Weißweine der Gegend stehen mit der Meeresgischt auf Du und Du, die Rotweine holen sich die Sommersonne und manche Aromen aus der Mittelmeer-Garrique. Gerard Bertrand wird als großer Botschafter des Weines sehr geschätzt. Er ist der Leuchtturm in der Region. In seinem Weingut "Hospitalet" treffen sich Künstler zu Ausstellungen und Events.

Weine von Saint-Exupery und dem Marquis
Chateau Marmorieres
Ombline de Saint-Exupery mit Ehemann

Viele der Weingüter werden von Quereinsteigern geführt. Sie haben die Liebe zu dieser Trauminsel des Weins gefunden und alle investieren mit großer Verantwortung und Erfolg. Etwa 23.947 hl Rot-, Rosé und zunehmend Weißwein, werden auf 780 ha produziert. Eine Vielzahl von Rebsorten steht zur Auswahl: Bourboulenc, Carignan blanc, Carignan Noir, Cinsault, Clairette Blanche, Grenache Blanc, Grenache Noir, Maccabeu, Marsanne, Mourvèdre, Picpoul, Rolle, Roussanne, Syrah, Terret Blanc, Ugni Blanc, Viognier. (www.la-clape.com)

Quereinsteiger und Eigentümer von Camplazens
deutscher Quereinsteiger
Weingut Maury
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.