Freitag, 24.11.2017 04:33 Uhr

Große Weine des Languedoc Teil 2

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Montpellier, 09.10.2017, 22:43 Uhr
Presse-Ressort von: LifestyleWeinKultur Bericht 4380x gelesen

Montpellier [ENA] Die AOC Pic Saint-Loup ist die jüngste Appellation des Languedoc nach dem Dekret vom 31. Januar 2017. Das nördlich von Montpellier gelegene Weinbaugebiet befindet sich auf den ersten Cevennen-Ausläufern, das sich durch Lehm-Kalk- und Kalk-Mergel-Böden auszeichnet. Es ist zugleich dem Mittelmeer- und Kontinentalklima ausgesetzt. Daraus gehen Weine hervor, die geprägt sind von einer großen Frische und Strahlkraft.

Sie sind bereits international für ihre raffinierte Eleganz bekannt. Durch die Höhenlage und die kühlen Windströmungen am Fuße des Gebirgszugs der Cevennen entwickelt sich die Reife der Trauben langsamer und die filigranen Aromen verdichten sich im Saft. Dies ist, neben der selektiven Arbeit der Winzer im Weinberg und im Keller ein Grund für die ungewöhnlich klare Struktur und Aromatik. Die überwiegend roten Weine (hauptsächlich aus den Rebsorten Syrah, Grenache und Mourvèdre aber auch Cinsault, Carignan noir und Morastel) zeichnen sich durch ihre Tiefe und einen samtigen Charakter sowie durch ihre ausgezeichnete Lagerfähigkeit aus.

Strahlende Rosées
tiefgründige Rotweine

Von 40000hl entfallen zehn Prozent der Produktion auf Rosé-Weine, die aufgrund ihrer fruchtigen Ausgewogenheit großen Anklang finden. Im letzten Jahr hat ein riesiger Hagelschlag kurz vor der Ernte einen Großteil der Trauben vernichtet. In einer Solidaritätsbekundung haben benachbarte Winzerregionen eine Benefiz-Cuvée mit ihren Weinen durch die besten Sommeliers Frankreichs in den Markt gebracht.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.